lindera.de | Partner

Lindera Slide Image

Unsere Partner

Führende Krankenkassen und IT Anbieter für die Pflege- und Gesundheitsbranche gehören zu unseren Partnern. Gemeinsam wollen wir Sturzprävention und Qualitätsmanagement systematisch weiterentwickeln.


Dabei liegt uns daran, das Berufsbild mit Innovationen, Knowhow-Transfer und Prozessvereinfachungen attraktiv zu gestalten. Die Anbindung an die digitale Patientenakte ist für uns ein wichtiger Meilenstein, um mit dem Wissen aus der Pflege eine bestmögliche Versorgung sicherzustellen. Die Lindera Mobilitätsanalyse kann über kooperierende Krankenkassen, Leistungserbringer und unsere IT Partner bezogen werden. Sprechen Sie uns und unsere Partner an!

Tobias Fleischhut Image

Lindera Ansprechpartner für Kunden und Partner:

Tobias Fleischhut

Tobias.fleischhut@lindera.de

030-12085471

Kooperierende Krankenkassen


AOK logo

AOK Nordost

AOK Nordost und Lindera arbeiten über den Leitfaden Prävention nach §5 SGB XI für die Bundesländer Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg zusammen. Interessierte Einrichtungen können sich für eine Teilnahme bei Tobias Fleischhut melden. Ansprechpartner bei der AOK Nordost sind Dana Kadach und Anne Kempchen.

AUDIBKK

AUDI BKK

Die AUDI BKK und Lindera kooperieren auf Basis des Leitfadens Prävention in stationären Einrichtungen nach §5 SGB XI für den Raum Wolfsburg und Braunschweig. Interessierte Einrichtungen können sich für eine Teilnahme bei der Wolfsburg AG melden. Ansprechpartner ist Anna Grohmann.

AOK logo

AOK PLUS

Für Prävention in stationären Einrichtungen kooperiert Lindera seit 2019 mit der AOK PLUS, der Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen.

 

BKK Melitta Plus

Die BKK Melitta Plus und Lindera kooperieren auf Basis des Leitfadens Prävention in stationären Einrichtungen nach §5 SGB XI für den Raum Minden in Nordrhein-Westfalen. Ansprechpartner ist Martine Machlitt.

BARMER logo

BARMER

Lindera wurde von der BARMER mit dem Digital Health Award 2018 ausgezeichnet.

IT- und Kooperationspartner


Fexcom GmbH logo

Fexcom GmbH

Als bundesweiter Digitalisierungspartner für die Gesundheitsbranche bringt das Unternehmen Breitband, Smartphones und intelligente Anwendungen wie den Lindera Mobilitätstest in die Pflege. Ansprechpartner Fexcom: Thomas Böckelmann

C&S GmbH logo

C&S GmbH

Als einer der größten Anbieter für IT-gestützte Dokumentation integriert C&S die Lindera Analyse gemäß Strukturmodell automatisch in die Pflegedokumentation. Ansprechpartner C&S: Bruno Ristok

openMind GmbH logo

openMIND GmbH

Die Firma openMIND steht für kreatives Denken und berät unter anderem Organisationen zu Prozessen und innovativen Lösungen aus der IT. So unterstützt sie bspw. Alten- und Pflegeheime den LINDERA Mobilitätstest in den Arbeitsalltag zu integrieren oder andere moderne Lösungen, wie Akustisches Monitoring für die Erhöhung der Pflegequalität zu nutzen. Ansprechpartner openMIND: Maik Degner

C&S GmbH logo

Cairful GmbH

Cairful ist die einzige Softwarelösung für die Altenpflege, die den Pflegeprozess digitalisiert. Dadurch kann Cairful andere smarte Spezial-Lösungen wie Lindera anbinden. Und als top Arbeitsinstrument für Pflegekräfte erledigt Cairful nicht nur die Pflegedokumentation einfach nebenbei, sondern steuert den gesamten Pflegeprozess. Ansprechpartner: Michael Krauß

patentkom GmbH

Auf Basis der Medix Software verbessert die patentkom GmbH die Kommunikation zwischen Patienten, Krankenhaus und medizinischen Fachkräften. Der Lindera Mobilitätstest gehört zum Portfolio der vorinstallierten Apps, um Patienten und Fachpersonal bei der Datenaufnahme und beim -austausch zu unterstützen. Ansprechpartner: Bernd Jaskotka

Ventura Health

ventura.health ist eine Business Development- und Beratungsplattform für integrierte Digital Health- und Pflegeanwendungen mit den Schwerpunkten Prozessoptimierung, digitale Transformation und Produktentwicklung. Mit Lindera will Ventura 3D-Bewegungsanalysen ins Entlassmanagment und die Pflege einführen, um das Qualitätsmanagement weiterzuentwickeln, die Sektoren enger miteinander zu verknüpfen und Ansätze zur incentivierungsbasierten Vergütung einzuführen. Ansprechpartner: Peter Kalnbach

Mitglied


partnerLogo1
partnerLogo2
partnerLogo3
partnerLogo4

nach oben